Die Lohr, Bereich Frammersbach/Partenstein

Die Lohr, Bereich Frammersbach/Partenstein

 

Die HFG ist ab 2011 Pächterin des o.a. staatl. Fischereirechtes. Es handelt sich um den Mittellauf der Lohr von der hessischen Landesgrenze bis zur Ortsmitte Partenstein, Länge ca. 8 km. Das Gewässer liegt außerhalb der beiden Ortschaften vollständig im Naturschutzgebiet „Spessartwiesen“.

 

Besonders idyllisch ist die Strecke oberhalb Frammersbach, Länge ca. 2 km. Auch die Strecke unterhalb des E-Werkes am unteren Ortsrand vom Frammersbach ist sehr reizvoll, dort schließt sich auch ein gut zugänglicher ca. 2 km langer Mühlkanal an. In der Ortslage Frammersbach liegen zwei Staubereiche. Es handelt sich um ein gutes Bachforellengewässer.

Ab 2011 besetzen wir auch in beschränktem Umfang Regenbogen-forellen. Der Äschen Bestand ist im Aufbau, eine Entnahme ist nicht zulässig. Bevorzugt wird das Fliegenfischen, jedoch darf auch mit Blinker gefischt werden (Einzelschonhaken oder bei gedrücktem Widerhaken).

 

Das Fliegenfischen kann über unsere HFG durch einen Kurs erlernt werden.